Download e-book for kindle: AIDS: Taschenwörterbuch by Dr. med. Dr. phil. Stephan Dressler, Dr. med. Matthias

By Dr. med. Dr. phil. Stephan Dressler, Dr. med. Matthias Wienold (auth.)

ISBN-10: 3540557725

ISBN-13: 9783540557722

ISBN-10: 3662006103

ISBN-13: 9783662006108

Show description

Read Online or Download AIDS: Taschenwörterbuch PDF

Best german_8 books

Download PDF by Priv.-Doz. Dr. med. Stephan Roth, Dr. med. Axel Semjonow,: Klinische Urologie: Vom Befund zur Therapie

Das Buch ist ein Leitfaden und Nachschlagewerk für die urologische Diagnostik und Therapie. Da als Ausgangspunkt das Symptom bzw. der verdächtige Befund und nicht das übergeordnete Krankheitsbild gewählt wurde, können klinische Probleme der täglichen Praxis effektiv gelöst und schnell rekapituliert werden.

Additional resources for AIDS: Taschenwörterbuch

Example text

Dot blot: Labortestverfahren, bei dem auf einer Rundscheibe tropfenartig die Testsubstanz aufgebracht wird. Doxycyclin: Handelsname z. B. Azudoxat, Doxybiocin, Vibramycin; Medikament gegen Bakterien (Antibiotikum) und Mykoplasmen, das u. a. bei Infektionen mit Staphylokokken, Kolibakterien und atypischer Pneumonie gegeben wird. NW: u. a. gesteigerte Photosensibilität, Magen-Darm-Störungen, Blutbildveränderungen. D-Penicillamin: s. Penicillamin. DPH: Abk. für Diphenylhydantoin; s. Phenytoin. DROBS: Abk.

Immundefekt: angeborene oder erworbene Abwehrschwäche mit Verlust der Fähigkeit, auf Krankheitserreger oder körperfremde Stoffe mit einer ausreichenden Immunantwort zu reagieren. ImmunderlZienz: Immunschwäche . Immunfluoreszenztest: Nachweismethode z. B. von HIV oder Pneumocystis carinii. Antikörper gegen ein Antigen werden an ihren nicht bindenden Enden durch einen Farbstoff markiert, der bei entsprechender Beleuchtung unter dem Mikroskop aufleuchtet (fluoresziert). Immunglobuline: Abk. Ig; verschiedene in Blut und anderen Körperflüssigkeiten vorkommende Glykoproteine mit Antikörpereigenschaften (/,lgA, IgD, IgE, IgG, IgM), die vom Körper nach Kontakt mit fremden Substanzen (Antigenen) gebildet werden und für die /'humorale Immunabwehr wichtig sind.

Für Fäden bildende Pilze, z. B. Schimmelpilze und Dermatop~yten. fäkal-oral: Ubertragung von Krankheitserregern durch Aufnahme von mit Kot verunreinigten Stoffen durch den Mund. ) )"Gedeihstörung. Faktor: Kurzbezeichnung für Gerinnungsfaktor . Faktorenpräparat: Zubereitung von )"Gerinnungsfaktoren zur Behandlung der Bluterkrankheit ()"Hämophilie). Faktorenpräparate waren v. a. vor Einführung des routinemäßigen HIVAntikörpertests bei Plasmaspendern an der Übertragung von HIV beteiligt. fakultativ: freiwillig, nicht unbedingt; z.

Download PDF sample

AIDS: Taschenwörterbuch by Dr. med. Dr. phil. Stephan Dressler, Dr. med. Matthias Wienold (auth.)


by George
4.4

Rated 4.01 of 5 – based on 5 votes